Winterlandschaft am Falkenstein

Traumhaftes Wetter, Sonne satt und Blick bis zu den Alpen!

Unsere Wanderung am 1. Januar in die Winterlandschaft am Falkenstein, ein Tagesausflug, der uns lange in Erinnerung bleiben wird. Selbst unsere Enkelin, die nach den ersten Minuten mit Bauch- und Kopfwehklagen der Anstrengung zu entgehen hoffte, war spätestens beim Erreichen des ersten Schnees vollauf begeistert!

Der Weg vom Zwieseler Waldhaus, dem alten Zollhaus über den Ruckowitzschachten ist mit 3 Stunden zum Gipfel angegeben. Wir hatten uns mit unserem gemütlichen Tempo ohne große Pausen nach ca. 2,5 Stunden unser Essen in der gemütlichen Falkensteinschutzhütte verdient. Dabei waren einige Stellen durchaus glatt und eisig, was das Tempo etwas drosselte. Ohnehin ist es schöner, das Ganze nicht nur als sportliche Herausforderung zu sehen sondern sich auch Zeit zu nehmen für die vielen schönen Eindrücke, die am Wegesrand darauf warten entdeckt zu werden! Besonders begeistert war unsere Enkelin von den in der Sonne bunt glitzernden Schneekristallen, dem wie im Märchen anmutenden Fichtenwald im Winterkleid und dem Wasser, das zu von Felsen herabhängenden Eiszapfen gefroren war. Es ist immer wieder schön zu erleben wie Kinder sich fangen lassen von den kleinen Erscheinungen und Entdeckungen der Natur und völlig aufgehen in ihrer fantasievollen Betrachtung. Man muss ihnen nur die Gelegenheit und die nötige Zeit dazu geben.

Nach gehöriger und guter Stärkung zu grandiosem Ausblick durch das Panoramafenster und anschließend vom Gipfelplateau genossen wir den Spaß auf dem Heimweg die gefrorenen Fahrspuren der Forststraße hinunter zu rutschen.

Nach ca. 5 Stunden Ausflugszeit erreichten wir bereits im Dunkeln müde aber erfüllt unser Auto.

...und wir freuen uns schon auf unseren nächsten Ausflug in die Berge des Bayerischen Waldes!

Immobilien Eckstein
Hans-Glas-Straße 3 / Gewerbegebiet Straßäcker
D - 94569 Stephansposching

Tel. 0151 17276032

mail@immo-eckstein.de
www.immo-eckstein.de